Autor: Essers Gasthaus

Gänsezeit!

Jaja, ob man es glaubt oder nicht – die Ganserlzeit steht schon wieder vor der Tür. Wir haben lange überlegt und sind zum Schluss gekommen, auch heuer unser Ganserl-Essen anzubieten. Selbstverständlich mit deutlich weniger Menschen im Raum, dafür aber an 4 Tagen. Das heißt, wir servieren heuer am 11., 12., 13. und 14. November 2020 unser Martiniganserl-Menü. Wie auch in den letzten Jahren kommen die Gänse natürlich vom Gänsepeter aus Rommerskirchen am Gillbach. Es gibt drei Gänge – vorab Andreas’ hausgemachtes Gänserillettes, danach einen Teller voll mit Gänsekeule, Rotkraut, Rosenkohl, Spätzle, Knödel und Kastanien. Und dann noch einen süßen Abschluss oder Käse vom Käsefeinschmecker Kober aus Hamburg. Der Preis für das Menü beträgt 55,00 Euro. Reservierungen  können unter der Telefonnummer 0221 – 42 59 54 vorgenommen werden und sind verbindlich!

Frohe Ostern

Liebe Gäste, auch heuer haben wir während der Ostertage wieder geöffnet. Und weil’s so schön war letztes Jahr, gibt´s auch dieses Jahr am Ostermontag ganz offiziell Schnitzerl! Wir wünschen allen ein frohes Osterfest! Danach, von Dienstag 23. bis 25. April bleibt das Essers geschlossen.

LOSS MER SINGE am 21. Februar 2019

Herrlisch, herrlisch, auch in diesem Jahr, dürfen wir uns wieder auf einen wundervollen Abend mit dem Team von Loss mer singe freuen. FAQ: Karten: Nein, bei uns gibt es keine Karten. Wie kommt man rein: Man muss sich anstellen. Ab wann sollte man sich anstellen: So genau können wir das leider nicht sagen, aber die letzten Jahr sind alle reingekommen, die gegen 17 Uhr da waren. Und darauf ein dreifaches Kölle Alaaf, Loss mer singe Alaaf, Essers Alaaf!!!

Fastelovend im Essers

Weiberfastnacht: los geht’s um 13.00 Uhr mit LMS DJ Stefan  /// (leider heuer ohne Kinderkarneval!) Freitag mit mir ab 18.00 Uhr  /// Samstag mit DJ Dirk ab +/- 18.00 Uhr  /// Sonntag mit LMS DJ Olaf ab 18.00 Uhr  /// Rosenmontag mit mir ab 18.00 Uhr /// Veilchendienstag mit LMS DJ De Plaat Harald ab 18.00 Uhr        &… selbstredend auch heuer wieder mit Nubbelrede und -verbrennung mit unserem geschätzten Pater Muffisch!  LMS – wie immer am Donnerstag vor Weiberfastnacht! FAQ zu LMS: Karten:  Nein, bei uns gibt es keine Karten. Wie kommt man rein:  Man muss sich anstellen. Ab wann sollte man sich anstellen:  So genau können wir das leider nicht sagen, aber die letzten Jahr sind alle reingekommen, die gegen 17 Uhr da waren.

Der Falstaff nominert Iris Giessauf zur Sommeliere des Jahres 2019

WeinTrophy 2019 – die besten Deutschlands.   Wir freuen uns so sehr, uns sind unglaublich stolz, dass Iris heuer zu den Nominierten zählt. Seit 2011 kürt der Falstaff Deutschland die besten Winzer, Newcomer und Sommeliers des Landes. Am 22. Februar 2019 wird das Schloss Hugenpoet wieder zum Schauplatz der Falstaff WeinTrophy. Der Preis hat sich in kürzester Zeit zu dem »Oscar der deutschen Weinszene« etabliert. Seit 2011 ehrt das Wein-, Gourmet-, Reise- und Lifestyle Magazin herausragende Weinpersönlichkeiten für ihre Arbeit – seien es bekannte Winzer oder Newcomer, die in den Weinbergen ihr Können unter Beweis stellen oder Sommeliers, die in Restaurants stets für die passende Weinbegleitung sorgen. 2016 wurde erstmals ein Falstaff Weinbotschafter gekürt. In unregelmäßigen Abständen werden fortan Persönlichkeiten geehrt, die sich besonders für den deutschen Wein auf internationaler Ebene verdient machen.